Tukma

Argentinien

Tradition

Salta/Argentinien

Die Weingärten befinden sich in einer Region, die von den Ureinwohnern Tukmanao genannt wurde. Die Böden in dieser Gegend sind alluvial, steinig, sandig, mit einem geringen Humusanteil und am Fuße des Andengebirges gelegen in einer Höhe von bis zu 1.750 m üNN. Im Jahr gibt es hier 320 Tage blauen Himmel und intensiven Sonnenschein. Große Temperaturunterschiede von Tag und Nacht ( mit mehr als 20°C ) und sehr geringe Niederschlagsmengen ( Jahresdurchschnitt 150mm ) sind ideal für die Aromabildung der Trauben. Die Reben gedeihen mittels einer ausgeklügelten Tropfenbewässerung.

Mehr Informationen: www.bodegatukma.com.ar

Weinbau und Kellerwirtschaft

Die Pflege der Weingärten erfolgt durch Agrarwissenschaftler, die in ständiger Verbindung mit den Oenologen stehen und so die Weingärten überwachen. Das trockene Klima und das Fehlen von Pilzkrankheiten ergeben gesunde Trauben, die Handlese erfolgt in 20kg-Kisten.

Die Weine werden einer kontrollierten Gärung und Mazeration unterzogen, die zur Herstellung

hochwertiger Weine beitragen.

Die Bodega heute

José Luis Mounier,ein Oenologe mit internationaler Erfahrung, ist seit der Gründung der Bodega Tukma in dem Unternehmen beschäftigt. Durch Anschaffung verschiedenster hochqualitativer Techniken, durch Edelstahltanks und Eichenbarriquen, entstand eine moderne Infrastruktur. Die Selektion der Trauben, die Mazeration und Gärung in Edeltanks, und eine kurze Reifung in Eichenbarriquen lassen geschmacksintensive, fruchtige, vollmundige Weine mit Charakter und Persönlichkeit entstehen.

Die Weine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.