Dehesa de los llanos

Spanien

Das Weingut

Dehesa de Los Llanos befindet sich nur 5 km von Albacete entfernt auf einem Grundstück mit einer seit dem 17. Jh. unveränderten Fläche von 10.000 ha.

Hier gibt es bergiges Land, bewässerte Felder und Trockengebiete, sodass sich wilde Pflanzen und Tiere in perfekter Harmonie mit den Zuchttieren- und -pflanzen entwickeln können. Tradition und Tech­nologie im Einklang mit der Umwelt, das extreme Kontinentalklima und die fruchtbaren Böden sind die Garanten für erstklassige Aus­gangsstoffe.

Mehr als 1500 ha der Böden werden mit modernster Technik bewässert und es gibt 5500 Schafe vom Typ „Oveja Manchega”.

Landwirtschaft

Die Landwirtschaft bildet die Grundlage des Projektes von Dehesa de Los Llanos. Sie liefert das Futter für die Schafe, die den besten Käse der Welt herstellen, und ist der Ursprung aller Produkte, die mit unserer Philosophie „das beste vom Feld direkt auf den Tisch” vertrieben werden. Auf mehr als der Hälfte der 10.000 ha des Land­gutes werden Trockenkulturen oder bewässerte Kulturen angebaut, die den extre­men Temperaturen in „La Mancha”, die von -24° bis 42,6° reichen können, und der Wasserknappheit dieser Zone standhalten müssen.

Seit dem 19. Jh. spielt Dehesa de Los Llanos eine Vorreiterrolle bei Bewässerungs­techniken. Schon zu Zeiten des Marques de Salamanca wurde hier ein umfassen­ des Brunnensystem erstellt. Darüber hinaus wendet Dehesa de Los Llanos heute auf etwa 1500 ha moderne Techniken der Tropfbewässerung und Beregnung an (mit 700 m die längste Anlage Europas) zur Herstellung von: Kartoffeln, Zwiebeln, Schlafmohn, Alfalfa, Weizen, Mais und andere Futterpflanzen; Holzkul­turen wie Wein und Nuss, Olive, Kirsche (Sorten „Corazon” und ,,Pichon”) sowie Gewürze wie Laven­del, Thymian und andere, die den Produkten von Dehesa de Los Llanos ihren ganz besonderen Ges­chmack verleihen.

Die Weine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.